Nach dem überwältigenden Echo auf die erfolgreiche Premiere im Sommer 2017 wird das Accelerator Programm borek.digital für Startups Anfang 2018 erneut aufgelegt.

Neuauflage des borek.digital Startup Camps im Januar

Gruppenbild des Accelerators 2017

Die Teilnehmer des ersten borek.digital Accelerators 2017

 

Die gemeinsame Veranstaltung des Lehrstuhls für Entrepreneurship der TU Braunschweig und Ostfalia Hochschule und der Unternehmensgruppe Richard Borek beginnt am 22.1. und läuft bis zum 13.4.2018 im Coworking Space der Unternehmensgruppe Richard Borek in der Theodor-Heuss-Str. 7 in Braunschweig.

Teilnehmen können Teams, die ein Startup Unternehmen gründen wollen oder bereits gegründet haben. Die Anmeldefrist läuft bis zum 30. November 2017. Am 15.12. fällt während eines Pitch Days die Entscheidung, welche Teams in das Programm aufgenommen werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Im Sommer 2017 nutzten 5 Teams das Angebot, ihre Geschäftsideen mit der im Rahmen des Accelerator Programms gewährten Unterstützung durch Coaches, erfolgreiche Gründer, Investoren, etablierte Unternehmer und einen Scrum Master weiter zu entwickeln. Die Idee, die Professor Asghari und den Braunschweiger Unternehmer Richard Borek zusammenführte, hat ihre Bewährungsprobe mit Bravour bestanden. Daher ist es nur konsequent, das Programm zur Förderung von Innovationen und Entrepreneurship in der Region Braunschweig fortzusetzen.

Arbeitende Teilnehmer

Im Co-Working Space konnten die Teilnehmer gemeinsam an Ihren Projekten arbeiten.

 

Während der Veranstaltung in 2018 erhalten die Startup Teams vielfältige Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Geschäftsideen. Jedem Team werden erfahrene Mentoren aus der Gründerszene und aus erfolgreichen, etablierten Unternehmen zur Seite gestellt. Es finden regelmäßige Meetings statt, in denen der Fortschritt der Startups gemeinsam überprüft und die nächsten Schritte vereinbart werden. Neben dem Coaching wird der Zugang zu einem Netzwerk von Experten der Gründerszene, Braunschweiger Unternehmern und Investoren besonders hilfreich sein. Beim Austausch der Startups untereinander im Coworking Space und auf gemeinsamen Unternehmungen wird neben harter Arbeit auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Das i-Tüpfelchen bildet ein Etat für jedes Team, der für erste Marketing-Aktivitäten wie Google-Werbung oder Marktforschung eingesetzt werden kann.

Weitere Informationen finden Interessenten unter: www.borek.digital/acceleratorprogram – hier kann man sich bis zum 30. November 2017 für das Programm anmelden.