Ein Coaching, das die/den GründerIn erfolgreich auf die Markteinführung und ein Skalieren vorbereitet, setzt sich aus vielen Komponenten zusammen. Diese Komponenten können teilweise parallel oder prozessartig eingebracht werden. Das Abstimmen dieser Komponenten ist die Aufgabe des Begleitcoaches.

Jeder/jedem Gründungsinteressierten empfehlen wir zunächst unsere Lehrveranstaltungen, die sowohl an der Ostfalia als auch an der TU Braunschweig stattfinden (s. Lernen). Auch wenn Du nicht studierst, kannst Du beispielsweise an der Spring bzw. Summer School sowie an den Idea Days teilnehmen. Hier lernst Du wie Du Deine Idee in einem Businessplan zusammenfasst, sodass Du sie stets schnell und präzise präsentieren kannst. Dieser Erfahrungen helfen Dir auch dabei das Ideenpapier für den Erstkontakt auszufüllen. Während den Lehrveranstaltungen wird meist ein Coaching angeboten, indem Du Deinen zukünftigen Begleitcoach bereits kennenlernen bzw. auswählen kannst.

Nach der Teilnahme an Lehrveranstaltungen sowie einem erfolgreichen Abschicken des Ideenpapiers, wirst Du zusammen mit dem Begleitcoach erste Schritte einleiten, um Deine Idee auf dem Markt zu einem Erfolg werden zu lassen. Diese Schritte können sich aus folgenden Komponenten zusammensetzen:

  • Kreativtechniken wie Design Thinking oder Lean Startup
  • Regelmäßige Businessplan-Reviews und generelles Feedback
  • T erminvereinbarungen mit Expertencoaches
  • Kostenlose Arbeitsplätze in unserem Co-Working Space
  • Evaluation von Finanzierungsmöglichkeiten
  • Information zu Exist-Gründerstipendium
  • Rekrutierung von Mitgründern oder Angestellten
  • Netzwerken und Zuweisung eines Mentors