Ihr könnt euch vorstellen, später einmal ein Unternehmen zu gründen und wollt schon mal ein bisschen üben? Dann macht mit bei einer studentischen Initiative. Dort lernt ihr nicht nur viele neue Leute mit kreativen Ideen kennen, sondern ihr bekommt auch Grundlagen des Unternehmertums mit: Woher bekommt man Geld für ein Projekt? Wie setzt man das Geld effektiv ein? Wie kann ich andere Menschen am besten von meinem Projekt überzeugen? Und wer macht eigentlich was?

Im folgenden stellen wir euch ein paar studentische Initiativen vor, die besonders unternehmerisch aktiv sind:

AIESEC

Mit über 60.000 Mitgliedern aus allen Fachbereichen ist AIESEC die weltweit größte studentische Organisation. Mit AIESEC könnt ihr selbst ein Praktikum in einem der 110 Mitgliedsländer machen oder Studierende aus aller Welt bei ihrem Praktikum in Deutschland unterstützen und betreuen. Immer wieder gibt es Möglichkeiten, Führungspositionen zu übernehmen und ein eigenes Team zu leiten. Vom kleinen Projektteam, über lokale Vorstände, bis hin zu nationalen und internationalen Positionen ist alles dabei. Auf den zahlreichen regionalen, nationalen und internationalen Konferenzen baut ihr euer Netzwerk aus und sammelt viele neue Erfahrungen.

Mehr Info:
www.aiesec.org/germany/braunschweig/

Consult One

Als studentische Unternehmensberatung hat Consult One die grundlegenden Ziele zum einen Kunden eine qualitativ hochwertige Beratungsleistung anzubieten und zum anderen Studierenden die Möglichkeit zu geben, bereits im Studium wertvolle Praxiserfahrung zu sammeln und sich persönlich weiterzuentwickeln. Die Studierenden der Universitäten der Region Braunschweig nutzen hierbei aktuelles Hochschulwissen, um Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen in einer Vielzahl von diversifizierten Problemstellungen mit individuellen Lösungsideen erfolgsoptimierend zu beraten.

Mehr Info:
www.consult-one.de

ImPuls Sport.Beratung

Bei dieser studentischen Sportberatung könnt ihr euch innerhalb des Vereins engagieren und in unterschiedlichen Beratungsprojekten arbeiten. Dabei wird es euch ermöglicht, euer universitäres Wissen in der Praxis anzuwenden, vom Wissenstransfer innerhalb der Projektteams zu profitieren und Projektmanagement-Erfahrung zu sammeln. Die Projektteams agieren dabei als kleine und unabhängige Unternehmen, losgelöst vom Verein. Außerdem könnt ihr Personalverantwortung oder einen Posten im Vorstand übernehmen, um die Zukunft des ImPuls e.V. zu lenken.

Mehr Info:
www.impuls-sportberatung.de

StudING

Bei StudING könnt ihr lernen, wie ein mittelständisches Unternehmen funktioniert. In diesem Ingenieurbüro arbeiten ausschließlich Studierende. StudING bietet euch die Chance, euer an der Universität erworbenes theoretisches Wissen praktisch anzuwenden – ob in Projekten für externe Kunden oder bei der internen Unternehmensorganisation. Selbst die Leitung des Unternehmens übernehmen Studierende. StudING richtet sich in erster Linie an Ingenieure, aber auch Studierende anderer Fachrichtungen sind willkommen.

Mehr Info:
www.studing.org

WF Wolves – RoboCup-Team

Der “RoboCup” ist eine 1997 gegründete internationale Federation zur Förderung von autonomen Systemen. Ihr ursprüngliches Ziel ist es, mit humanoiden Fußballrobotern bis zum Jahr 2050 gegen den dann amtierenden menschlichen Weltmeister gewinnen zu können. Die WF Wolves sind das Robo Cup Team der Ostfalia – eine eigenständige, interdisziplinäre studentische Projektgruppe, die in den verschiedenen Wettbewerben (RoboCup Soccer, KisSize Leage, Soccer Simulation Leage und neu bei RoboCup@Work) vertreten ist. Hier könnt ihr euer erlerntes Wissen aus fast allen Fachbereichen anwenden und durch Praxis ergänzen. Die WF Wolves wurden bereits zweimal Weltmeister!

Mehr Info:
www.robocup.fh-wolfenbuettel.de

WOB-Racing

Das WOB-Racing-Team bietet dir die ideale Kombination von Technik und Wirtschaft und ist damit offen für Studierende unterschiedlichster Fachrichtungen. Der studentische Rennstall nimmt jedes Jahr an der internationalen Formula Student teil. Dafür konzipiert, konstruiert und baut das Team jedes Jahr einen neuen Wagen – seit neustem auch ein Elektrofahrzeug. Die kaufmännische Abteilung kümmert sich dabei um Finanzierung, Marketing und Controlling. Damit bietet das Team dir zahlreiche Möglichkeiten dein Vorlesungswissen anzuwenden.

Mehr Info:
www.wob-racing.de