Wolfenbüttler Schaufenster, 25. Mai 2016

Finale bei promotion school

Die ersten zehn Finalisten des Schülerwettbewerbs promotion school haben Ihre Geschäftsmodelle auf dem Projektmarkt präsentiert

Die ersten zehn Finalisten des Schülerwettbewerbs promotion school haben ihre Geschäftsmodelle auf dem Projektmarkt präsentiert. Die Schüler aus Wolfenbüttel und Helmstedt stellten ihre Konzepte einer vierköpfi gen Jury vor und erklärten, warum ihre Idee Zukunftspotenzial hat. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Standort38, Mai 2016

“Die Studenten in Stanford sind nicht schlauer als unsere”

Professor Dr. Reza Asghari, Inhaber der Gemeinschaftsprofessur für Entrepreneurship an der TU Braunschweig und der Ostfalia Hochschule 

Herr Asghari, wann ist Entrepreneurship zu Ihrem Lebensthema geworden und was haben Sie vorher gemacht? Zuvor war ich neun Jahre an der Ostfalia in den Bereichen Internetökonomie und E-Business tätig. Bereits in dieser Phase hatte ich sehr viele Berührungspunkte mit Startups aus dem Webbereich. Als dann die die neue Professur für Entrepreneurship ausgeschrieben wurde, habe ich mich erfolgreich darauf beworben. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Standort38, Mai 2016

Start up or go home

Der Gemeinschaftslehrstuhl für Entrepreneurship an der TU Braunschweig und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Angekommen in der von der Oker durchzogenen 52.000-Seelenstadt Wolfenbüttel treffen wir am gleichnamigen Campus auf ebenso großzügige wie unscheinbare Gebäude und viel Grün. Hier wird Geschichte geschrieben. Womöglich. Vielleicht schon morgen …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BILD, 26. April 2016

Schock-Plakate, Nazi Wettbewerb an iranischer Universität 

Deutsche Universitäten protestieren, Niedersachsen will Kooperation ausbauen

Das iranische Regime hetzt ungebrochen weiter – trotz diplomatischer Annäherung und Milliarden aus dem Atom Deal… Die Islamische Studentenvereinigung der Universität Isfahan (14 000 Studenten) hat einen Wettbewerb für die beste Holocaust-Karikatur ausgerufen. Der Holocaust sei eine Lüge des “zionistischen Regimes”, schreiben die Organisatoren, und führten absurdeste Begründungen ins Feld. Mit einem judenfeindlichen Plakat riefen sie dazu auf, Zeichnungen einzureichen, um “das falsche Szenario” des Holocaust zu entlarfen …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

NDR.de, 19. April 2016

Iran-Visite: “Wie hat das Land auf Sie gewirkt?”

Seit  Ende Januar sind die Handelssanktionen gegen den Iran aufgehoben

Niedersächsische Wirtschafts- und Wissenschaftsvertreter haben sich über Chancen in dem Land am Persischen Golf informiert. Am Morgen ist es Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit der 30-köpfigen Delegation von seiner viertätigen Iranreise zurückgekehrt. Für NDR.de berichtet Marlis Fertmann, Fernsehchefin im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen, über die Reise. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

NDR.de, 17. April 2016

Ministerpräsident Weil besucht den Iran

Seit Ende Januar sind die Handelssanktionen gegen den Iran aufgehoben

Wirtschaft und Forschung hoffen nun auf neue Chancen in dem Land am Persischen Golf. Am Freitag ist Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer 30-köpfigen Delegation zu einem Iran-Besuch aufgebrochen. Für NDR.de berichtet Marlis Fertmann, Fernsehchefin im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen, über die Reise. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

heise online, 16. April 2016

Niedersachsen und Iran bauen Wissenschaftskooperation aus

Hochschulen aus Braunschweig und Wolfenbüttel unterzeichnen neuen Kooperationsvertrag mit der Universität Teheran, Ministerpräsident Weil beschwört “lange Freundschaft”

Nach dem Ende der internationalen Handelssanktionen sollen auch die wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Niedersachsen und dem Iran wieder intensiviert werden. Dazu haben am heutigen Samstag in Teheran Vertreter der Technischen Universität Braunschweig und der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel mit der Universität Teheran einen neuen Kooperationsvertrag unterzeichnet. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Die Welt, 16. April 2016

Niedersachsen und Iran bauen Wissenschaftskooperation aus

Nach dem Ende der internationalen Handelssanktionen sollen auch die wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Niedersachsen und dem Iran wieder intensiviert werden

Dazu haben am Samstag in Teheran Vertreter der Technischen Universität Braunschweig und der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel mit der Universität Teheran einen neuen Kooperationsvertrag
unterzeichnet. «Es gibt eine lange Freundschaft zwischen Deutschland und dem Iran. Aber wir wissen auch, dass das politische Verhältnis in den vergangenen Jahren abgekühlt war», sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) nach der Unterzeichnung im Iranischen Forschungszentrum für Wissenschaft und Technologie (IROST). …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, 16. April 2016

Agentur vermittelt Computer-Spezialisten

Anhal Osman hat an der Ostfalia studiert und ist heute Arbeitgeber

Anhal Osman (39) ist Absolvent der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und hat ein Unternehmen gegründet, dem heute 25 Mitarbeiter angehören. Es handelt sich um die Personalagentur Codefrog, die in Braunschweig ansässig ist. Sie vermittelt Computer-Spezialisten. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BZV Medienhaus EPaper, 3. März 2016

“Wir kürzen niemandem etwas”

Finanzminister Schäuble legt in der Diskussion um Gabriels Sozialpaket nach: Die Vermischung mit der Flüchtlingsfrage sei gefährlich, sagt er in Braunschweig.

Es wird keinem der Kita-Platz in Deutschland weggenommen. Die Sozialleistungen für Bedürftige werden auch nicht gesenkt. Das ist die Botschaft, die Bundesfinanzminister Schäuble (CDU) gestern Abend im BZV Medienhaus angesichts der Flüchtlingsfrage ausgesendet hat. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BASAR, Ausgabe 24, März 2016

Spring School 2016 – einfach mal gründen!

Die Spring School bietet TeilnehmerInnen die Möglichkeit aus eigenen Ideen ein Geschäftsmodell zu entwicklen.

Im Februar fand die erste Entrepreneurship Spring School an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften statt. Die “Entrepreneurship Spring School” sind interdisziplinäre Kompaktseminare zum Thema Entrepreneurship für Studierende und wissenschaftliche MitarbeiterInnen der Ostfalia Hochschule, TU Brauschweig und HBK Braunschweig.  …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Meine-Region.de, März 2016

Sharing im Verkehr: erst Autos, jetzt Flugzeuge

Carsharing ist in. Dass dieses Geschäftsprinzip auch für Flugzeuge taugt, wollen die beiden Gründer von AeroPS in Wolfenbüttel beweisen. Sie bieten Planesharing an: eine Europapremiere.

Die Sharing-Wirtschaft wächst. Vor allem junge Leute nutzen die Möglichkeit, Autos, Wohnungen, Musik oder Software auf Zeit zu mieten oder sich zu teilen. Warum dieses Modell nicht auch für Flugzeuge nutzen, fragten sich Daniel Steinhauß und Julian Brott. Die beiden gründeten vor drei Monaten in Wolfenbüttel ihr Unternehmen AeroPS und starten Anfang März ein Internet-Portal, das die Vermietung von Sportflugzeugen anbietet. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

StartingUp, 10. Dezember 2015

Rahmenbedingungen für innovative Startups

Braunschweiger CDU stellt Antrag beim Bundesparteitag

Beim CDU-Bundesparteitag am 14. und 15. Dezember 2015 in Karlsruhe steht der Antrag “Optimierung der Rahmenbedingungen für innovative Startups” zur Abstimmung. Dieser wurde vom CDU-Landesverband Braunschweig initiiert und wird mitgetragen vom CDU-Landesverband Hamburg sowie dem Bundesvorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

StartingUp, 01. November 2015

Mehr Startup Power!

Die Initiative „Entrepreneurship für Deutschland“ hat ein 10-Punkte-Programm aufgestellt, mit dem die Gründungskultur in Deutschland gestärkt werden soll

Der Wandel der Industriegesellschaft zur Wissensgesellschaft beschleunigt den Innovationsprozess und fordert mehr Flexibilität und Eigenverantwortung. Dabei kommt es nicht nur darauf an, eine Vielzahl an neuen Ideen hervorzubringen, sondern und vor allem diese zeitnah in neue Produkte und Dienstleistungen umzuwandeln und erfolgreich am Weltmarkt abzusetzen. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, 22. Oktober 2015

Gründergeist

Studentin erforscht Unternehmergeist im SiliconValley

Eine Studentin der Ostfalia forscht im Silicon Valley. Sie untersucht, warum dort so viel erfolgreiche Unternehmen gegründet werden. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BASAR, Ausgabe 22, Oktober 2015

Erfolgreiche Entrepreneure live erleben

Unter diesem Motto hat das Entrepreneurship Center Wolfenbüttel nach Braunschweig am 17. und 18.9. zu den Idea Days eingeladen!

Hier konnten Interessierte und Studierende der TU Braunschweig und der Ostfalia Hochschule in der TU Braunschweig Vorträge von erfolgreichen Gründern live erleben. Die Gastredner erzählten von Ihren Erfahrungen und beantworteten die Fragen der Studierenden. Anschließend tauschten sich Interessierte mit den Gastrednern und anderen Gründungsinteressierten aus, um neue Kontakte zu knüpfen. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Regional Braunschweig, 29. September 2015

Flüchtlingsstrom

Gabriel: “Flüchtlingsstrom wird Konflikte bringen”

Das AGV-Forum lud am Freitagabend ins “Steigenberger Parkhotel Braunschweig”, Vizekanzler Sigmar Gabriel sprach zum Thema “Flüchtlingsdilemma oder geregelte Zuwanderung?” – Status und Ausblick. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, 26. September 2015

Flüchtlingspolitik

Gabriel: “Wir können nicht mit Bajonetten an Grenzen stehen”

Der Vizekanzler diskutiert mit Arbeitgebern über den Flüchtlingszustrom. Die Wirtschaft sieht Chancen. Es ist Gabriel, der mahnt: „Wir werden für die Integration Zeit brauchen.“ …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, 23. Juli 2015

Mehr Gründergeist für die Region

Wirtschaft und Wissenschaft verschenken laut Professor Asghari großes Potenzial.

Die Wissenschaftsregion Braunschweig muss ihr großes Potenzial stärker für die Wirtschaft nutzen. Das forderte Reza Asghari während seiner Antrittsvorlesung im Braunschweiger Haus der Wissenschaft. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BASAR, Ausgabe 21, August 2015

Studenten zeichnen beste Lehrveranstaltungen aus

Einer der wichtigsten Aufgaben der Universität ist es den Studierenden die richtigen Grundlagen für ein erfolgreiches Studium zu vermitteln. 

An der TU Braunschweig wurden nun zum dritten Mal besonders gelungene Lehrveranstaltungen von Studierenden der TU Braunschweig ausgezeichnet. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Basar, Ausgabe 20

Gründen im Studium

Mit dem Studienangebot “Startup Your Business” wird Studierenden der Ostfalia Hochschule.

Würden Sie sich für 250 Euro den Namen eines Wildfremden auf die Haut tätowieren lassen? Zu verrückt? Jonathan Bedding will genau das machen  …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung 9. April 2015

Crowdfunding

Über Crowdfunding kann jeder Gründerprojekte finanzieren – die Gegenleistung kann unter die Haut gehen.

Würden Sie sich für 250 Euro den Namen eines Wildfremden auf die Haut tätowieren lassen? Zu verrückt? Jonathan Bedding will genau das machen  …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wirtschaftswoche, Know-How, 24. März 2015

Der Gründer als Popstar

Viele erfolgreiche Gründer stechen durch ihr Charisma hervor – doch müssen Unternehmer unbedingt Rampensäue sein? 

Die Keynote, der Auftritt vor Kunden und Investoren, ist mittlerweile zu einer Paradedisziplin für junge Gründer geworden: Sie ist die Gelegenheit, andere Menschen von ihrer Idee zu überzeugen – und dabei ihr eigenes Charisma auszuspielen. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, 19. Februar 2015

So bleiben Rohre länger sauber

Studenten der TU Braunschweig bereiten Forschungsergebnisse für die Vermarktung vor.

Manche Rohre sind anfälliger für Schmadder als andere, beispielsweise weil Stunde um Stunde Milch statt Wasser durch sie fließt. Solche Rohre der Lebensmittelindustrie müssen alle acht bis zwölf Stunden gereinigt werden. Noch…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BASAR, Ausgabe 18,, Februar 2015

Das Mekka für Start-Ups

Mit dem Entrepreneurship Center Wolfenbüttel auf nach Silicon Valley

Das Silicon Valley ist einer der bedeutendsten Standorte der IT- und High-Tech-Industrie weltweit und das Mekka der Start-Ups. Das Entrepreneurship Center organisiert jährlich eine Exkursion dorthin…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Regjo Hannover, Ausgabe 22

Crowdfunding

“Durch Crowdfunding kann ein eigener und demokratischer Prozess entstehen” – Tobias Wedler

Crowdfunding ist ein relativ junger Begriff, der seit etwas 2006 in der internationalen Webcommunity die Runde macht. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

studi38, Ausgabe 21, Seite 39:

Auffallend Praxisorientiert

LEHRLEO 2015: Wenn Studierende Lehrende auszeichnen.

Spannung herrschte am 3. Juni 2015 im Vorlesungssaal als bereits zum dritten Mal der LEHRLEO für besonders innovative Lehre an der TU Braunschweig verliehen wurde. …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wirtschaftswoche, 9. Februar 2016

“Gründen ist ein Prozess schöpferischer Zerstörung”

Was macht einen erfolgreichen Gründer aus? Professor Reza Asghari erklärt es im Interview - und kritisiert deutsche Check-Listen

Kann man Gründen lernen? Ja, sagt Reza Asghari. Der Professor leitet an der Technischen Universität Braunschweig das Entrepreneurship Center. Im Interview mit WirtschaftsWoche Gründer erklärt er den Unterschied zwischen Entrepreneur und Gründer, was sich in Deutschland durch die Samwers verändert hat und warum es in Deutschland immer noch zum guten Ton gehört, bei Volkswagen anzufangen. …

Der Artikel als Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, Wirtschaft:

” Ein „Silicon Valley“ für unsere Region”

Reza Asghari und Dagmar Wilgeroth erklären im Interview, was Deutschland von der 
amerikanischen Gründerkultur lernen kann. 

Reza Asghari ist Professor für Unternehmensgründung und Entrepreneurship an der TU Braunschweig und der Hochschule Ostfalia. Mit seinen Studenten besuchte er kürzlich das „Silicon Valley“ in Kalifornien als ein Vorbild für erfolgreiche Gründerkultur. Chefredakteur Armin Maus und Johannes Kaufmann sprachen mit Professor Asgahri und Dagmar Wilgeroth von der Ostfalia über die Gründer in Deutschland und der Region.

Der Artikel als Datei zum Download

Wolfenbüttelheute.de, 7. August 2014

Quizspiel

Neues Quizspiel erzielt 22.000 Downloads in vier Wochen

„Buddyquiz“ heißt das neue Echtzeit-Multiplayer-Quizspiel aus der IT-Küche des Unternehmens mobfish in Wolfenbüttel. „Erst seit vier Wochen auf dem Markt, schlägt unsere neue, kostenfreie App Buddyquiz mit zweiundzwanzigtausend Downloads bei den Nutzern richtig ein“, berichten die Entwickler Jonathan Bergen (25) und Tobias Sell (26). …

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, Wirtschaft:

” Wer scheitert, ist kein Verlierer”

Braunschweig Studenten der TU Braunschweig und der Ostfalia besuchten Silicon Valley in den USA. 

Test bestanden. Erstmals flog eine Gruppe, zu der Studenten der TU Braunschweig und der Ostfalia-Hochschule samt wissenschaftlicher Begleitung gehörten, in die USA, um dort das Legenden umrankte Silicon Valley zu besuchen. Um es vorweg zu nehmen: Die Ergebnisse der Reise haben ihren Initiator Professor Reza Asghari derart überzeugt, dass sie nun regelmäßig angeboten werden soll. …

Der Artikel als Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, Wirtschaft:

Heute Student morgen Firmengründer

An der TU Braunschweig entstanden Ideen für neue Unternehmen.

Studenten brauchen  Wohnraum, Senioren haben ihn oft. Warum also diese beiden Gruppen nicht zusammenbringen? Das dachten sich die Köpfe hinter RaTeBS – kurz für „Raum teilen Braunschweig“. Die Startup-Idee der drei Studenten entstand bei der diesjährigen Entrepreneurship Summer School an der TU Braunschweig. Fünfundvierzig Studierende von Technischer Universität und Ostfalia-Hochschule lernten bei dem Seminar unter Leitung von Reza Asghari, Professor für Entrepreneurship an TU und Ostfalia, alles zum Thema Unternehmensgründung. An sieben Tagen hörten sie Vorträge und entwickelten Geschäftspläne zu eigenen Ideen. Ihre Konzepte stellten sie nun einer Jury vor. …

Der Artikel als Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, Wirtschaft:

„Jeder kann Investor werden“

Startup-Unternehmen aus unserer Region entdecken das Crowdfunding für sich

 

… Ob der Investor sein Geld wieder sieht, hängt von der Art des Crowdfunding ab. Es gibt vier Arten: Der Investor kann eine Summe spenden; er kann für seinen Beitrag eine Gegenleistung bekommen (wie ein Produkt); er kann das Geld leihen und zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder zurückbekommen (mit oder ohne Zinsen); oder der Investor wird an den Gewinnen beteiligt. Möglich wurde Crowdfunding durchs Internet. Asghari: „Ohne das Web 2.0 hätte Crowdfunding keine Möglichkeit gehabt, sich zu etablieren.“ Das Internet revolutioniere alle Bereiche der Unternehmenstätigkeit, insbesondere die der Finanzierungr. …

Der Artikel als Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, Region Wolfenbüttel:

Eine Million Fördermittel für Existenzgründer in der Region

Prof. Dr. Ulrich Reimers, Prof. Dr. Reza Asghari, Prof. Dr. Rosemarie Karger und 
Dipl.-Ing. Jörg Saathoff sind sich einig "Gründen lohnt sich".

34 Gründungsprojekte an der TU Braunschweig und 46 Projekte an der Ostfalia Hochschule haben im vergangenen Jahr von der EXIST-Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) profitiert. Sie wurde 2011 erstmals für zwei Jahre bewilligt. Die Gründungsquote konnte seither um 25 Prozent gesteigert werden. Das beeindruckende Ergebnis und das Anschlusskonzept haben jetzt das Ministerium erneut überzeugt. Damit können beide Hochschulen ihren Erfolg aus der ersten Wettbewerbsrunde fortsetzen und werden weitere zwei Jahre lang mit insgesamt einer Million Euro im Rahmen des „EXIST-Förderprogramms“ unterstützt …

Der Artikel als Datei zum Download

studi38, Ausgabe 15, Seite 36:

Wer sind Entrepreneure?

Prof. Dr. Asghari erklärt in seiner Kolumne, wie Entrepreneure ticken.

Joseph Schumpeter bezeichnet Entrepreneure als “kreative Zerstörer”. Sie treiben die Wirtschaft durch Zerstörung alter Güter und Methoden voran und sorgen dafür, dass die Volkswirtschaft modernisiert wird…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

iQ-journal, Ausgabe 1/2014, Seite 20-21

Unternehmerfrühstück mit Funkenschlag

Neues Veranstaltungsformat stößt auf gute Resonanz

Etablierte Unternehmer waren da, Geschäftsführer junger Start-ups und auch bewährte Netzwerker…

[Interview mit Prof. Dr. Asghari zum Thema Gründungskultur.]

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BASAR-Zeitung, Ausgabe 12, Januar 2014, Seite 6

Entrepreneurship & Innovation Management

Neuer Masterstudiengang

Der Studiengang an der Ostfalia richtet sich speziell an GründerInnen Führungskräfte und unternehmerisch denkende ArbeitnehmerInnen…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BASAR-Zeitung, Ausgabe 12, Januar 2014, Seite 5

BASAR-Tipp: Mehr Entrepreneure braucht das Land

Entrepreneurship-Seminar an der TU Braunschweig

Der Lehrstuhl für Entrepreneurship von Professor Dr. Asghari an der TU Braunschweig und der Ostfalia Hochschule verschafft einen Einblick in die Welt der Entrepreneure. Henry Ford, Marie Curie, Steve Jobs, Richard Branson und Google verbindet eines: Sie alle haben die Welt mit ihren Produkten nachhaltig verändert…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung vom 11. Dezember 2013

Ostfalia und TU vergaben Preis

Für besonderes Engagement

Erstmals haben die Ostfalia-Hochschule und die TU Braunschweig einen Entrepreneurship-Award vergeben – für besonderes Engagement beim Etablieren einer Gründungskultur. Die Trophäe ging demnach an…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfenbütteler Zeitung vom 10. Dezember 2013

Student hilft kranken Pferden

Oliver Sandmann entwickelt mit Landesmitteln Unterwasser-Laufbänder

Er ist 26, studiert Maschinenbau und steckt voller Ideen. Oliver Sandmann entwickelt automatisierte Trainingsanlagen für Pferde. Das Land fördert den Jung-Unternehmer nun mit 18.000 Euro aus dem Programm Gründercampus…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

AZ-Online vom 3. Dezember 2013

Fördertopf für junge Gründer

Gesellschaft greift Ostfalia-Akademikern unter die Arme / Noch keine Startups aus Suderburg

300.000 Euro liegen in Wolfenbüttel bereit. Junge Unternehmensgründer der Ostfalia sollen aus dem Topf eine
Starthilfe bekommen, wenn sie es brauchen…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Salzgitter Zeitung vom 2. Dezember 2013

Hochschule punktete mit Gründer-Hilfe

Die Ostfalia holte im Ranking Platz 6

Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Calbecht gehört zu den gründungsfreundlichsten mittelgroßen Hochschulen Deutschlands. Das geht aus dem jüngst veröffentlichten “Gründungsradar 2012″ des Stifterverbands für die
Deutsche Wissenschaft hervor…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfenbüttel Heute vom 29. November 2013

Gründungsradar 2012: Ostfalia zählt zu den gründungsfreundlichsten Hochschulen

Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften ist eine der gründungsfreundlichsten Hochschulen unter den mittelgroßen Hochschulen Deutschlands. Dies geht aus dem am vergangenen Freitag (22.11.2013) in Berlin veröffentlichten “Gründungsradar 2012″ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft hervor…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfenbüttel Heute vom 21. November 2013

Erster “Entrepreneurship Award”

Ostfalia und TU Braunschweig zeichnen Startups und Professoren aus

Das Entrepreneurship Center der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel unterstützt seit vier Jahren Studierende, Alumni (Ehemalige) und wissenschaftliche Mitarbeiter der Ostfalia, der TU Braunschweig und der HBK Braunschweig, die ein eigenes Unternehmen (Startup) gründen wollen. Ziel ist es, interessierte und geeignete Personen aus den genannten Gruppen für eine Unternehmensgründung zu gewinnen und eine lebendige Gründungskultur in der Region zu schaffen. Für besonderes Engagement bei der Etablierung dieser haben die Ostfalia und die TU Braunschweig jetzt erstmals den “Entrepreneurship Award” vergeben…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung vom 19. Oktober 2013

Neues muss nicht neu sein

Vier Gründer aus Braunschweig und Berlin haben eine Online-Tauschbörse für Kleidung entwickelt. Finanzieren wollen sie sich ohne Werbung.

Es mutet schon etwas größenwahnsinnig an: “Was, wenn man deutschlandweit in alle Kleiderschränke schauen könnte?” Danica Lust sitzt in den Räumen des Gründer-Zentrums der Ostfalia-Hochschule in Wolfenbüttel. Sie hat ein Glänzen in ihren Augen und ein Lächeln auf dem Gesicht…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

studi 38, Ausgabe Wintersemester 2013/2014

Erfolgsrezept: Geschäftsmodell

Prof. Dr. Asghari berichtet in seiner Kolumne darüber, was ein gutes Gewchäftsmodell ausmacht.

Der Erfolg eines Startups hängt stark von seinem Geschäftsmodell ab. Dieses stellt die wechselseitige Beziehung zwischen den wesentlichen marktabhängigen Kompenenten des Unternehmens
dar. Die Kreativität des Geschäftsmodells weist auf das Entrepreneurship-Potential des Startups hin…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BASAR Zeitung, Oktober-Ausgabe

Trau dich, deinen eigenen Weg zu gehen

Deligo TV

Sefik Temizbas und Naim Mirzada verbindet vor allem eins: die Leidenschaft etwas zu bewegen und eigene Lösungen anzubieten. Seit dem 1.9.2013 ist ih rProdukt “deligo TV” auf dem Markt…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfenbütteler Schaufenster vom 29. September 2013

100 Besucher bei der Entrepreneurship Lounge der Ostfalia in Wolfenbüttel

Netzwerkparty zum Thema “Kreative Unternehmensgründung”

Rund 100 Besucher nahmen an der
“Entrepreneurship Lounge” in Wolfenbüttel teil. Zur jährlich stattfindenden Netzwerkparty rund um das Thema “Kreative Unternehmensgründung” hatte das Entrepreneurship Center der Ostfalia Hochschule Studierende und Hochschulangehörige der drei regionalen Hochschulen eingeladen…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfenbüttel Heute vom 25. September 2013

Ostfalia: Entrepreneurship Lounge mit Trommelklängen

 

Bereits zum vierten Mal lud das Entrepreneurship Center der Ostfalia Hochschule die Studierenden zum gemeinsamen “Loungen” in die Hochschul-Caféteria an der Salzdahlumer Straße ein. Gleich mit mehreren Paukenschlägen wurde die Veranstaltung eröffnet…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

IHK-Zeitschrift “Wirtschaft”, Ausgabe August 2013, Seite 16 und 17

Ostfalia Hochschule gründet eigene Beteiligungsgesellschaft

Asghari: “Wir können Gründern schnell und unbürokratisch helfen.”

Starke Unterstützung für die Spin-offs aus den Hochschulen: Als eine der ersten Hochschulen Deutschlands hat die Ostfalia eine eigene Beteiligungsgesellschaft gegründet – in Kooperation mit der Unternehmerfamilie Mast…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfenbütteler Zeitung vom 25. Juli 2013, Seite 8

Zahl der Gewerbeanmeldungen stagniert in Niedersachsen

Wegen der guten Arbeitsmarktlage gehen weniger das Risiko einer Existenzgründung ein.

Für Rainer Elsner war es ein besonderes Risiko, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Seinen Job in der IT-Branche hat er dafür aufgegeben; der Reiz, etwas eigenes zu machen, war groß…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfenbütteler Zeitung vom 17. Juli 2013, Seite 22

Die Ostfalia sattelt auf

Ein Masterprogramm für Gründer startet

Das Entrepreneurship-Center an der Ostfalia-Hochschule und die Ryerson-Universität in Toronto treiben in einer Kooperation die Ausbildung von Unternehmensgründern – sogenannte
Entrepreneure – voran…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BASAR Zeitung, Ausgabe 10, Juli 2013, Seite 4

Entrepreneurship Center Wolfenbüttel

Vapintar

Thiago de Carvalho Jonas hat bereits mit dem Entschuldigungsgenerator MyExcuse auf free.myexcuse.de großes mediales Interesse geweckt. Unter dem Namen Vapintar arbeitet er heute neben dem Studium mit seinem Geschäftspartner Christian Nitsche bereits an einer neuen Idee…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung vom 11. Juli 2013, Seite 9

Die erste Tinte, um Erfolgsgeschichten zu schreiben

Eine neue Beteiligungsgesellschaft der Ostfalia-Hochschule fördert mit der Unterstützung von Mast-Jägermeister Studenten bei der Gründung eines Unternehmens

Mit dem Streichquartett Opus 1 Nummer 1 von Haydn startete gestern der Festakt zur Gründung der Beteiligungsgesellschaft “Academic Ventures” in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Braunschweig…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

FOCUS Online vom 24. Juni 2013

Neue Studiengänge: Von Sport bis Unternehmensgründung

 

Zu Beginn des nächsten Semesters gehen wieder diverse neue Studienfächer an den Start. So können sich Studenten als zukünftige Sport-Journalisten profilieren, in Wirtschaftspsychologie üben oder berufsbegleitend Innovations-Management studieren. […] Die Ostfalia Hochschule bietet zum Wintersemester 2013/2014 einen neuen Master an. Der berufsbegleitende Studiengang Entrepreneurship und Innovation Management dauert vier Semester, teilt die Hochschule mit…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfsburg Plus, Ausgabe Juni 2013, Seite 10

Menschen + Unternehmen

Gründungen aus der Hochschule – Entrepreneurship Center

Die Universität Stanford hat in den vergangenen 50 Jahren 38.000 Firmen hervorgebracht. Sicherlich ist das eine Traumquote. Aber etwas mehr von diesem amerikanischen Gründerspirit wünscht sich Wirtschaftsinformatiker und Unternehmer Prof. Dr. Reza Asghari auch für unsere Region…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung vom 7. Mai 2013, Seite 10

Wie aus einem Ostfalia-Projekt ein globales Unternehmen wurde

Die jungen Gründer von Askozia aus Wolfenbüttel verkaufen weltweit Telefonanlagen

Neue Technologie-Unternehmen müssen nicht immer in kalifornischen Garagen geboren werden. Sie kommen auch aus unserer Region, zum Beispiel aus Wolfenbüttel…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfenbüttel Heute vom 19. April 2013

Wie gründen Frauen?
20 Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten

Am Mittwoch, den 17. April, trafen sich 20 Persönlichkeiten zu einem Round Table im Haus der Wissenschaft in Braunschweig, um Hürden und Fördermöglichkeiten von Unternehmensgründungen durch Frauen zu diskutieren…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

BASAR-Zeitung, Ausgabe April 2013, Seite 6

Menschen und ihre Ideen fördern, verborgenes Wissen nutzbar machen
Das Entrepreneurship Center der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften fördert innovative Gründungsideen!

Eine innovative Idee umzusetzen erfordert vor allem Mut zum eigenen Weg und Leidenschaft, sich für die eigene Überzeugung einzusetzen…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung vom 6. April 2013, Seite W09

Kleine Kraftwerke für den Garten
Zwei Unternehmer aus Wolfenbüttel integrieren Solarelemente in Sichtschutzzäune

Im privaten Bereich wird Strom aus Solarzellen hierzulande überwiegend auf den Dächern von Häusern erzeugt. Doch auch die nutzbaren Flächen im Garten sind groß. Auf dieser simplen Erkenntnis bauten zwei Unternehmer aus Wolfenbüttel ihre Geschäftsidee auf…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung vom 30. März 2013, Seite W02

Die Goldgräber von heute
Reza Asghari fördert an der Ostfalia-Hochschule Unternehmensgründer. Der große Trend: Internet-Start-ups.

Reza Asghari, der Direktor des Entrepreneurship-Centers an der Ostfalia-Hochschule in Wolfenbüttel, hat die Aufgabe, Lust auf eine Unternehmensgründung zu machen. Über das Gründen in der Internetbranche sprache mit Ashghari Christina Lohnet…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

studi38, Ausgabe Wintersemester 2012/13, Seite 48

Erfolgreich mit App
Mobfish.net – Zwei Ostfalia-Studenten gründen ihre eigene Firma.

Manchmal kann aus einer kleinen Idee eine eigene Firma werden…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

studi38, Ausgabe Wintersemester 2012/13, Seite 31

Entrepreneurial University
Prof. Dr. Asghari berichtet in seiner Kolumne in der kommenden Ausgabe von Studi38 über die Entrepreneurial University.

Seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts vollzieht sich die Mutation der Industriegesellschaft in die Wissensgesellschaft, die von einem Prozess der permanenten Wissensintensivierung der Produktions- und Leistungsprozesse begleitet wird…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung vom 2. Februar 2013, Seite M15

Maschinenbauer macht Pferde stark
Wie der Ostfalia-Student Oliver Sandmann mit der Konstruktion von Pferdetrainingsanlagen neue Wege geht

Wer sein Maschinenbaustudium in unserer Region abschließt, landet oft in der Automobilbranche. Oliver Sandmann hat sich ebenfalls für Pferdestärken entschieden – aber für natürliche. Der 25-Jährige will mit seinem eigenen Unternehmen Pferdetrainingsanlagen für Kunden in aller Welt fertigen….

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung, Lokalteil Wolfenbüttel vom 14. Dezember 2012, Seite L33

Körper, Geist, Emotionen und Selle in Balance versprechen Erfolg
Marburger Wissenschaftler gab Existenzgründern in Wolfenbüttel Tipps

Wolfenbüttel. Wie macht man aus einem Routine-Unternehmer einen exzellenten Unternehmer? Diese Frage stellte Professor Reza Asghari, der das Entrepreneurship-Center in Wolfenbüttel leitet, seinem Gast Professor Jochen Röpke von der Philipps-Universität in Marburg…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung vom 27. November 2012, Seite 3

Leser fragen Bionade-Erfinder Peter Kowalsky
Peter Kowalsky ist das Gesicht des Erfolgs der Bionade – Heute berät er Jungunternehmer und plant bereits einen neuen Coup.

Um ihre wirtschaftlich angeschlagene Brauerei in einem kleinen Ort in Unterfranken zu retten, erfanden Peter Kowalsky und sein Stiefvater Dieter Leipold das Erfrischungsgetränk Bionade. Mitte der 90er noch ein Nichschenprodukt, verkauften sie im Jahr 2007 fast 200 Millionen Flaschen…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfenbütteler Schaufenster vom 18. November 2012, Seite 46

Das Entrepreneurship Center an der Ostfalia
Thiago Jonas ist als Unternehmensgründer gerade im Entrepreneurship Center eingezogen.

Der Begriff “Entrepreneurship” stammt von dem französischen Wort “entreprendre” ab, das im Deutschen mit “etwas unternehmen” übersetzt werden kann. Entrepreneurship ist in seiner Verwendung nicht einfach nur ein andere Wort für Unternehmensgründung…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Neue Braunschweiger vom 23. Oktober 2012, Seite 9

“Verwegenheit gehört dazu”
Bionade-Gründer Peter Kowalsky zu Gast in Braunschweig – Tipps für angehende Unternehmer.

Braunschweig. Es gibt Tipps und Anregungen, die können angehende Existenzgründer in keine Marketingpublikation nachlesen, von keinem Coach erfahren. Es sind wertvolle Hinweise und Erfahrungen, wie sie Bionade-Mitbegründer Peter Kowalsky beim “Entrepreneurship Talk” in der Herman’s Bar parat hielt…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

studi38, Ausgabe Sommersemester 2012

Social Entrepreneurship
Prof. Dr. Asghari berichtet in seiner Kolumne in der kommenden Ausgabe von Studi38 über Social Entrepreneurship.

Die Gründung von innovativen Unternehmen ist die Voraussetzung für die wirtschaftliche
Entwicklung und Prosperitätssicherung. Entrepreneurship tangiert jedoch nicht nur die ökonomische Sphäre, sondern auch die Gesamtheit unserer Gesellschaft. Substantielle Persönlichkeitsmerkmale, die für die Entstehung und Fortentwicklung von neuen Unternehmen erforderlich sind, sind auch notwendig, um die sozialen und politischen Herausforderungen zu bewerkstelligen…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Braunschweiger Zeitung (Wolfenbüttel) vom 1. September 2012, Seite L68

Wettbewerb soll Gründer auf Ideen bringen
Jungunternehmer Johannes Diedrich beteiligt sich

Wolfenbüttel. Reza Asghari, Leiter des Entrepreneurship Centers in Wolfenbüttel, gehört jetzt der Jury der Gründergarage an. So nennt sich der weltweite Gründerwettbewerb des Internetdienstes Google In Deutschland…

Der Artikel als PDF-Datei zum Download

Wolfsburger Nachrichten vom 24. Juli 2012, Seite 10

Ostfalia fördert junge Gründer

Hochschulmitarbeiterin Mia Cowan unterstützt künftig studentische Unternehmer – Professor sieht viel kreatives Potenzial in der Stadt

Stadtmitte. Wolfsburg – eine studentische Unternehmensgründer-Metropole. Dieser Gedanke gefällt Professor Reza Asghari und Mia Cowan von der Hochschule für angewandte Wissenschaften, der Ostfalia…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung (Wolfenbüttel) vom 19. Juni 2012, Seite L33

Studenten im Internet erfolgreich

Ostfalia verlieh zwei Existenzgründern Stipendium für ihre Geschäftsidee.

Wolfenbüttel. Erfolg macht lässig. Und so kommen Jonathan Bergen und Tobias Sell in letzter Minute ganz locker in das Büro von Resa Asghari, dem Leiter des Entrepreneurship-Centers der Ostfalia geschlendert…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

studi38, Ausgabe Sommersemester 2012, Seite 36

Hightech Entrepreneurship

Prof. Dr. Asghari berichtet in seiner Kolumne in der kommenden Ausgabe von Studi38 über Hightech Entrepreneurship.

Die Erzeugung von wissenschaftlichen Erkenntnissen ist eine notwendige jedoch keine hinreichende Bedingung für die technologische Entwicklung einer Gesellschaft…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

studi38, Ausgabe Sommersemester 2012, Seite 36

Spin-Offs als Bindeglied

Prof. Dr. Asghari berichtet in seiner Kolumne in der kommenden Ausgabe von Studi38 über Spin-Offs.

Die Erzeugung von wissenschaftlichen Erkenntnissen ist eine notwendige jedoch keine hinreichende Bedingung für die technologische Entwicklung einer Gesellschaft…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung (Wolfenbüttel) vom 17. März 2012, Seite L71

Gründer von MyExcuse tüfteln weiter

Ostfalia vergibt Stipendien für Existenzgründer – Thiago de Carvalho Jonas und Tobias Burkhardt profitieren

[…] Wolfenbüttel. In der Schule anrufen, um den Schüler zu entschuldigen, war gestern. Heute geht das viel einfacher über myexcuse.de. Die Macher, Thiago de Carvalho Jonas und Tobias Burghardt, wurden jetzt zweifach ausgezeichnet…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung (Wolfenbüttel) vom 23. Februar 2012, Seite L35

Fördermittel fließen in Gründungsschmiede

Geld von Bund und Land unterstützt Jungunternehmer von drei Projekten im Entrepreneurship-Center in Wolfenbüttel

[…] Wolfenbüttel. Das Entrepreneurship-Center hat eine Bundes- und eine Landesförderung erhalten. Mit dem Geld werden Existenzgründer gefördert.

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Wolfenbütteler Schaufenster vom 5. Februar 2012, Seite 6

Amir Roughani – ein Leben auf der Überholspur

Entrepreneurs-Talk für Studierende der TU Braunschweig und der Ostfalia

[…] Wolfenbüttel. Vom Flüchtlingskind zum Gründer eines Technologieunternehmens – Amir Roughani berichtete im “Entrepreneurs Talk” des Entrepreneurship Centers von seinem beeindruckenden Lebensweg…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung (Lokalteil Wolfenbüttel) vom 30. Januar 2012, Seite L35

Gefragt sind Fantasie, Tatendrang und Ideenvielfalt

Freisprechungsfeier der Wolfenbütteler Innungen in der Carl-Gotthard-Langhans-Schule – 62 frisch gebackene Junggesellen

[…] Den Festvortrag hielt Reza Asghari, Gemeinschaftsprofessur der TU Braunschweig und der Ostfalia Hochschule, zum Thema “Unternehmensgründungen als echte Alternative zum Berufsleben”. Der Referent bezeichnete die Freisprechung als bedeutende Stunde. Der Handwerksberuf biete ein stabiles Grundgerüst. Auf dieses könnten sich die Junggesellen stets verlassen. “Wir brauchen heute auch Frauen und wir haben ja davon einige dabei”, freute sich Asghari und ergänzte, er wünsche sich, dass andere Frauen sich daran ein Beispiel nehmen werden. Die Frau spiele auch im Handwerk eine wichtige Rolle. Gefragt seien in der heutigen Berufswelt vor allem Fantasie, Tatendrang und Ideen- sowie Innovationsvielfalt, meinte der Referent. Gerade Unternehmensgründer hätten dabei eine unvergleichliche Chance auf ein selbst erfülltes Leben nach eigenen Vorstellungen…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Wolfenbütteler Schaufenster vom 29. Januar 2012, Seite 32

An Idealen kann man sich orientieren

Feierliche Freisprechung von 62 Gesellinnen und Gesellen in der Aula der Carl-Gotthard-Langhans-Schule

[…] Eröffnet wurde die Feier von der Kreislehrlingswartin Christa Rutter. Sie begrüßte den erfolgreichen Handwerkernachwuchs samt Angehörigen sowie die Obermeister und eine Reihe von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Ihr besonderer Dank galt dem “Hausherrn”, Oberstudiendirektor Peter Walte, sowie dem Festredner der Veranstaltung, Prof. Dr. Reza Asghari von der TU Braunschweig bzw. Ostfalia Hochschule. Asgharis Thema war die “Unternehmensgründung als echte Alternative für das Berufsleben”. Er versicherte den frisch gebackenen Handwerkern, dass sie mit ihrer Berufsentscheidung für einen Handwerksberuf einen sehr guten, zukunftsweisenden Weg eingeschlagen hätten. Gerade die Metall verarbeitenden Berufe besäßen ein großes Potenzial…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

starting up, Ausgabe Dez 11, Jan/Feb 12, Seite 27

Deutschlands Gründer-Profs

Mit mehr als 80 Gründungs- bzw. Entrepreneurship-Lehrstühlen verfügt Deutschland über eine der dichtesten akademischen Infrastrukturen weltweit. Auch in dieser Folge unserer Serie präsentieren wir Ihnen wieder interessante Gründer-Profs und deren Konzepte.

Prof. Dr. Reza Asghari, Leiter des Entrepreneurship-Centers an der Ostfalia-Hochschule in Wolfenbüttel, hält es in der Entrepreneurship-Lehre mit Joseph Schumpeter und seiner “schöpferischen Zerstörung”. Entrepreneurship begreif er demnach als einen Prozess zur Durchsetzung von Innovationen, der mit allen Mitteln zu unterstützen sei…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

studi38, Ausgabe Wintersemester 2011/12, Seite 38

Innovation als Wirtschaftsmotor

Prof. Dr. Asghari berichtet in seiner Kolumne in der kommenden Ausgabe von Studi38 über die Bedeutung von kreativer Innovation für volkswirtschaftliches Wachstum.

Der amerikanische Ökonom und Nobelpreisträger Paul Römer hat Anfang der 90er Jahre bewiesen, dass das volkswirtschaftliche Wachstum im wesentlichen von Innovationen abhängig ist. Demnach können auch die hoch entwickelten Volkswirtschaften ökonomische Sprünge erzielen, wenn es ihnen gelingt, Innovationen systematisch und nachhaltig hervorzubringen…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung (Lokalteil Wolfenbüttel) vom 11.11.2011, Seite L33

Einblicke in das Gründungszentrum erhalten

Mexikanische Hochschulrektoren besuchten das Entrepreneurshipcenter

WOLFENBÜTTEL. 15 Hochschulrektoren aus Mexiko haben am Donnerstag Station im Entrepreneurshipcenter in Wolfenbüttel gemacht…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung (Lokalteil Wolfenbüttel) vom 21.10.2011, Seite L36

Unternehmergeist im Mittelpunkt

Bürgermeister Thomas Pink empfängt 200 Wissenschaftler im Schloss

WOLFENBÜTTEL. Bürgermeister Thomas Pink hat rund 200 Wissenschaftler von 100 Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands im Renaissancesaal des Wolfenbütteler Schlosses empfangen. Sie waren zu Gast bei der Herbst-Konferenz des Exist-Förderprogramms der Bundesregierung in Braunschweig…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Salzgitter Zeitung vom 18.10.2011, Seite 16

Party in der Scheune ohne Alkohol

Disco-Feeling für die 13- bis 17-Jährigen in Salzgitter

LEBENSTEDT. Die discolose Zeit hat für die 13- bis 17-Jährigen in Salzgitter ein Ende. Am Donnerstag, 27. Oktober, startet für sie in der Kulturscheune erstmals die “Monkeyage-Party”…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung (Lokalteil Wolfenbüttel) vom 07.10.2011, Seite L41

Sie müssen eine klare Idee im Kopf haben

Geschäftsführer von “Ihr Landbäcker” gab Studierenden im Entrepreneurship-Center Tipps zu Unternehmensgründungen

WOLFENBÜTTEL. “Qualität ist nicht alles, aber ohne Qualität ist alles nichts.” So brachte Andreas Bosse seine Unternehmerphilosophie auf den Punkt. Er ist Geschäftsführer von “Ihr Landbäcker” mit 130 Filialen in 5 Bundesländern. Er war im Entrepreneur-Talk zu Gast…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung, Online-Ausgabe vom 06.10.2011

Unternehmer gibt Wolfenbütteler Studierenden Tipps

Ostfalia überzeugt mit Unternehmensgründer-Konzept / Vier Millionen vom Bund

Im Entrepreneurship-Center gab Andreas Bosse, Geschäftsführer von “Ihr Landbäcker” in Stendal, Studierenden Ratschläge zur Unternehmensgründung…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung, Online-Ausgabe vom 23.09.2011

Telefonsoftware für den ganzen Globus kommt aus Wolfenbüttel

Ostfalia überzeugt mit Unternehmensgründer-Konzept / Vier Millionen vom Bund

Im Entrepreneurship-Center auf dem Campus der Ostfalia entwickeln Hochschulabsolventen neue Geschäftsideen…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Allgemeine Zeitung der Lüneburger Heide

Hilfe für Absolventen

Ostfalia überzeugt mit Unternehmensgründer-Konzept / Vier Millionen vom Bund

WOLFENBÜTTEL. Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften hat eine weitere Auszeichnung eingeheimst. Beim bundesweiten Förderwettbewerb “EXIST IV – die Gründerhochschule” überzeugte die Ostfalia und kann sich nun über rund vier Millionen Euro freuen….

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung vom 17.08.2011

Neue Projekte für Existenzgründer entwickelt

Master-Studiengang soll bald im Entrepreneurship Center starten

WOLFENBÜTTEL. Ein Masterprogramm für Studierende haben die Professoren Reza Asghari und Steve Gedeon entwickelt. Es soll bald im Entrepreneurship Center starten….

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung vom 14.07.2011, Seite 7

Vier Millionen fließen in die Region

Ostfalia-Hochschule gehört zu den besten

 

WOLFENBÜTTEL. Mit vier Millionen Euro fördert das Bundeswirtschaftsministerium die Ostfalia-Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung vom 13.07.2011

Ostfalia unter den 10 Besten

Ostfalia-Konzept überzeugt Jury beim Exist-Wettbewerb

WOLFENBÜTTEL. Die Ostfalia, Hochschule für angewandte Wissenschaften, zählt im Bereich Entrepreneurship zu den zehn besten Hochschulen der Bundesrepublik. In seinem Exist-Wettbewerb hatte das Bundeswirtschaftsministerium von insgesamt 83 Bewerbern 24 Hochschulen aus ganz Deutschland aufgerufen…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung vom 07.07.2011

Einblicke in Erfolgsgeschichte einer Firma

Durch die Blume zum Erfolg

WOLFENBÜTTEL. Einblick in eine unternehmerische Erfolgsgeschichte bietet das Entrepreneurship Center der Ostfalia-Hochschule am morgigen Mittwoch, 8. Juni….

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung vom 01.06.2011

Von der Straßenverkäuferin zur Chefin im eigenen Betrieb

Beim “Entrepreneurs Talk” der Ostfalia Hochschule machen echte Vorbilder Lust auf Gründergeist

WOLFENBÜTTEL. Mit acht Jahren verkaufte Min He gemeinsam mit ihrer Großmutter auf den Straßen ihrer chinesischen Heimatstadt Zhenjiang Pfannkuchen.

Jetzt war sie Gast beim “Entrepreneurs Talk” der Ostfalia Hochschule und schilderte vor Studenten ihre Karriere. Inzwischen ist die 34-jährige Chinesin sehr erfolgreich, denn sie leitet in Braunschweig das von ihr aufgebaute Unternehmen HM – HeMin Metalltechnik…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

IHK Wirtschaft vom 04/2011

Professor Asgharis schneller Brüter

Die TU Braunschweig und die Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel haben eine Idee aufgegriffen, die an amerikanischen Hochschulen schon seit vielen Jahren hervorragend funktioniert: Die gezielte Förderung von Unternehmensgründungen aus der Uni heraus, als der besten Form des Technologietransfers.

“Das Potential, wissenschaftliche Ergebnisse zu kommerzialisieren, ist in Braunschweig und Wolfenbüttel sehr groß”, sagt Professor Reza Asghari. Er leitet den im Juni 2009 eingerichteten gemeinsamen Lehrstuhl der beiden Hochschulen mit dem klingenden Namen “Entrepreneurship-Center”…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung vom 27.04.2011

Wolfenbütteler Studenten haben eine eigene Firma gegründet

Monkey Age organisiert Partys ohne Alkohol und Zigaretten – Ostfalia-Hochschule hilft

Drei Wolfenbütteler Studenten haben ein Unternehmen gegründet. Sie organisieren Partys für Jugendliche. Das Besondere: Bei den Festen wird kein Alkohol konsumiert. Außerdem herrscht Rauchverbot. Monkey Age haben sie ihre Firma genannt. Den Namen tragen auch die Feten, die die drei veranstalten….

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Studi38.de Ausgabe 02.2011

Entrepreneurship als Wachstumsmotor

Prof. Dr. Asghari berichtet in seiner Kolumne in der aktuellen Ausgabe der Studi38 über das Förderprogramm EXIST

Unsere Zeit ist geprägt durch eine globalisierte Informations- und Wissensgesellschaft. Die Produktionsprozesse werden anspruchsvoller und der weltweite Wettbewerb wird durch innovative Produkte und Dienstleistungen bestimmt. Dabei ist entscheidend, dass neues Wissen nicht nur in Forschungseinrichtungen erzeugt wird, sondern auch Zugang in die Industrie und in die Gesellschaft findet…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung vom 11.03.2011

Die Leidenschaft des Skaters

Titus Dittmann erzählte in der Ostfalia, wie er eine Modemarke etablierte

Titus Dittmann sieht überhaupt nicht aus wie ein Unternehmer, als er den proppenvollen Raum in der Ostfalia-Hochschule betritt. Der 62-Jährige trägt ein graues Kopftuch, ein rotes T-Shirt und ausgewaschene Jeans. Er lacht, fährt sich mit den Hand über die Nase, lacht wieder, trinkt einen Schluck Wasser und lacht erneut.

Professor Reza Asghari hat den Münsteraner eingeladen, damit er erzählt, wie er den Weg vom Skateboarder zum erfolgreichen Unternehmer und Eigentümer einer Skateboard-Modemarke geschafft hat…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

 

Braunschweiger Zeitung vom 25.02.2011

Studenten gewinnen Preise für Spielidee

Wissenschaftsministerin Wanka besuchte Wolfenbüttel – Gespräche im Entrepreneurship-Center geführt

(…)Zum Abschluss besuchte Wanka Professor Reza Asghari im Entrepreneurship-Center am Exer, wo zuvor eine Preisverleihung auf dem Programm stand.In dieser gemeinsamen Einrichtung der Hochschule Ostfalia und der TU Braunschweig wurde die beste Geschäftsidee der “Spring-School” ausgezeichnet – zweimal pro Jahr sollen sich Studenten Gedanken über eine Geschäftsgründung machen (es gibt auch eine Summer-School). Ihre Präsentation und ihr Businessplan werden von einer Jury bewertet. Es winkt ein Buchpreis des Lehrstuhls und ein Geldpreis der Business-Angels…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

Braunschweiger Zeitung vom 9.02.2011

Sprungbrett für junge Gründer

Entrepreneurs Club – Studenten lernen, wie ein Unternehmer fühlt und handelt

BRAUNSCHWEIG. Der “Entrepreneurs Club” will Studenten in der Region Braunschweig frühzeitig für das Thema Unternehmensgründung gewinnen. Der Club bietet Absolventen, Hochschulangehörigen und ambitionierten Studierenden eine Plattform für innovative Gründer-Ideen…..

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

01/2011 – studi38.de

Entrepreneurship?

Prof. Reza Asghari gibt ab sofort Einblicke in die Welt des Entrepreneurships und startet gleich mit einer wesentlichen Frage: Entrepreneurship, was ist das überhaupt?

Entrepreneurship beinhaltet die Konzeption und Umsetzung von innovativen Unternehmensgründungen. Solche Unternehmen verkörpern die Dynamik der Marktwirtschaft, stellen neue Arbeitsplätze zur Verfügung und sichern unsere Prosperität….

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

12/2010 – IHK wirtschaft

GRÜNDER DES MONATS

Monkey Age: Ein berauschendes Partyformat ganz ohne Rausch

Geld verdienen und sich für Teenager starkmachen: Bei Felix Draheim und Simon Motz ergänzen sich der Sinn für das Geschäft und das Engagement für die gute Sache so gut, dass sie sich in kurzer Zeit in der niedersächsischen Jugendszene einen hervorragenden Namen gemacht haben…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

11/2010 – IHK wirtschaft

Erster Gründungs-Slam: Ein berauschendes Konzept und leidenschaftliche Diskussionen

Den ersten richtig guten Einfall hatte Frank Fauth, indem er Roland Kremer auf die Bühne im Kongresssaal der IHK Braunschweig lotste. Als Moderator hätte es keinen Besseren geben können als ihn, gibt er doch auch beim Poetry und Science Slam mit viel Schwung und Spaß den Veranstaltungstakt vor…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

08.12.2010 – Braunschweiger Zeitung

Wollt Ihr Unternehmer werden?

An Ostfalia, TU und HBK Braunschweig wird das Feuer für Initiative und Gründungsgeist geweckt

Die Selbstständigkeit. Sehr viele Studenten stehen nach ihrem Studium vor dieser wichtigen Entscheidung. Wage ich gleich den Schritt ins kalte Wasser – oder suche ich erstmal einen sicheren Job?…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

16.10.2010 – Braunschweiger Zeitung

An Hochschulen entstehen aus Ideen Unternehmen

Gründer-Center Entrepreneurship von TU und Ostfalia unterstützt Studenten bei der Existenzgründung – derzeit etwa 30 Geschäftskonzepte

Damit aus einem Gedanken eine Idee wird, braucht es einige Zutaten: Zeit, Ausdauer und ein wenig Unterstützung. Die können Studenten in Braunschweig von ihrer Hochschule bekommen. Nicht selten werden so aus jungen Menschen mit Ideen selbständige Unternehmer…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

10.10.2010 – Wolfenbütteler Schaufenster

Entrepreneurship Lounge bot entspannte Atompshäre für innovative Gründungsideen

Ostfalia und TU Braunschweig veranstalteten gemeinsam dieses Event

Wolfenbüttel. Vernetzung stand im Vordergrund der ersten gemeinsamen Entrepreneurship Lounge, die auf dem Campus Exer in Wolfenbüttel stattfand…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

01.10.2010 – Braunschweiger Zeitung

Gründungsideen forcieren

Treffen von Ostfalia-Hochschule und TU Braunschweig

Wolfenbüttel. Vernetzung stand im Vordergrund der ersten so genannten Entrepreneurship Lounge, die laut Ostfalia-Hochschule auf dem Campus Exer in Wolfenbüttel stattfand. Eingeladen hatte das Entrepreneurship Center unter Leitung von Professor Reza Asghari die Studierenden der Ostfalia und der Technischen Universität Braunschweig…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

12.09.2010 – Wolfenbütteler Schaufenster

HBK, TU und Ostfalia unterzeichnen Kooperationsvertrag

Zusammenarbeit soll Existenzgründungen von Studierenden und Absolventen unterstützen

Braunschweig/Wolfenbüttel. Gestern unterzeichneten die Präsidentin der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig sowie die Präsidenten der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften im Rahmen eines Festaktes einen Kooperationsvertrag, der die enge Zusammenarbeit im Bereich Existenzgründung vorsieht…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

25.06.2010 – Braunschweiger Zeitung

Leute mit Ideen fördern

Erstes Entrepreneurship-Dinner im historischen Ratssaal in Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. “Für die Entwicklung zukunftsweisender Technologien und der nachhaltigen Schaffung von Arbeitsplätzen müssen aus innovativen Geschäftsideen erfolgreiche Unternehmungen werden.” Das sagte Professor Rosemarie Karger…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

27.06.2010 – Wolfenbütteler Schaufenster

Erstes Entrepreneurship-Dinner der Ostfalia:

Gründungskultur der Hochschule soll gefördert werden

Wolfenbüttel. Mit rund 8000 Studierenden existiert an der Ostfalia Hochschule ein großes Potenzial an Existenzgründern Um ihnen den Weg in die eigene berufliche Selbstständigkeit aufzuzeigen, sie zu fördern und zu begleiten, trafen sich rund 20 Professoren der Hochschule vor wenigen Tagen zum Informations- und Erfahrungsaustausch…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

03.06.2010 – Wolfenbütteler Schaufenster

Exkursion zur Google-Zentrale Deutschland

Studenten der TU und der Ostfalia fahren nach Hamburg

WOLFENBÜTTEL. Am 26.05.2010 folgten Studierende der TU Braunschweig sowie der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften zusammen mit ihrem Hochschullehrer, Prof. Dr. Asghari, einer Einladung des Pressesprechers von Google Deutschland, Stephan Keuchel, nach Hamburg und besuchten dort die Google-Zentrale…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

30.04.2010 – Braunschweiger Zeitung

Leuchtturm für die Region

28-Jähriger entwickelt neue Telefonsoftware – Wirtschaftsministerium unterstützt

WOLFENBÜTTEL. Ideen muss der Mensch haben – Michael Iedema hat welche. Der 28-Jährige hat eine neue Software für Telefonanlagen entwickelt, die sich jeder aus dem Internet kostenlos herunterladen kann.

Professor Reza Asghari, der das Institut für Entrepreneurship unter dem Dach der Ostfalia-Hochschule und der Technischen Universität Braunschweig leitet, ist sich sicher: “Askozia wird zu einem der wichtigsten Unternehmen auf dem Markt werden.” Askozia ist der Name, den Iedema seiner Software gegeben hat. Und genau so soll auch seine Firma heißen, die derzeit auf dem Gelände am Exer in Wolfenbüttel gegründet wird….

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

17.03.2010 – openPR

“Besuch auf der CeBIT 2010″

Frank Oesterhelweg: „Innovationen von TU und Ostfalia für das Braunschweiger Land”

WOLFENBÜTTEL/HANNOVER. Innovationen aus der Forschungsregion Braunschweig standen beim Besuch des CDU-Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg im Mittelpunkt des Besuchsprogramms auf der CeBIT. Auf Einladung von Prof. Dr. Reza Asghari, Leiter des Instituts für Entrepreneurship der Ostfalia und TU Braunschweig, besuchte der Landespolitiker die Stände junger Forscher am vergangenen Freitag…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

27.02.2010 – Braunschweiger Zeitung

“Handwerkszeug für Unternehmer”

Eine Internetplattform für Jeansträger wird als beste Geschäftsidee prämiert

WOLFENBÜTTEL. Hochwertige Jeans, vom Kunden individuell gestaltet und mit einem eigenen Namen versehen. Dafür könnte es einen Markt geben. Das meint zumindest die Jury der “Entrepreneurship Spring School 2010″ der Ostfalia-Hochschule.

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

4.02.2010 – Braunschweiger Zeitung

“Neue Ideen aus den USA für Jungunternehmer”

Reza Asghari setzt Anregungen für Existenzgründer an seinem Institut um

 

WOLFENBÜTTEL. Mit neuen Eindrücken und Ideen ist Professor Reza Asghari von der Georgia Tech, der Technischen Universität in Atlanta (USA) nach Wolfenbüttel zurückgekehrt. Erfahrungen sammelte er im dortigen Inkubator…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

23.01.2010 – Wolfsburger Allgemeine Zeitung

“Schüler im Wettbewerb: Beste Unternehmens-Idee”

“Promotion School”: Startschuss fiel im Forum Autovision.

WOLFSBURG. Der Startschuss fpr die sechste Ausgabe des Unternehmensgründungs-Schülerwettbewerbs “Promotion School” fiel gestern bei der Wolfsburg AG im Forum Autovision. Vertreter der am Wettbewerb beteiligten Institutionen gaben Details und Neuerungen bekannt…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

23.01.2010 – Wolfsburger Nachrichten

“Studienplätze für kreative Schülerteams”

Gründerwettbewerb Promotion School geht in die sechste Runde – die Gewinner erhalten Stipendien.

WOLFSBURG. Kreative Schüler aufgepasst: Der Gründerwettbewerb Promotion School startet in die sechste Runde. Teams aus der gesamten Region können sich bewerben…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

27.11.2009 – Braunschweiger Zeitung

“Meisterbrief und Hochschulabschluss”

Zehn Jahre Partnerschaft zwischen Fachhochschule und Handwerkskammer – Unternehmensgründer im Blick.

WOLFENBÜTTEL. Technisches Wissen und praktische betriebliche Fähigkeiten sind im beruflichen Alltag oft gleichermaßen nötig, um Erfolg zuhaben. Um beides zusammenzubringen, kooperieren die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften un Wolfenbüttel und die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade seit zehn Jahren miteinander….

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

20.10.2009 – Braunschweiger Zeitung

“Unternehmer muss immer neue Ideen haben”

Professor Reza Asghari begleitet Hochschulabsolventen, aus denen Existenzgründer werden.

WOLFENBÜTTEL. Im Juni ist das Institut für Entrepreneurship (Unternehmertum) unter dem Dach der Ostfalia-Hochschule und der Technischen Universität Braunschweig eröffnet worden. Mit Professor Reza Asghari, sprach Redakteurin Stephanie Peißker….

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

10.10.2009 – Braunschweiger Zeitung

“Technologie ist nicht wichtig”

Steven Gedeon aus Kanada berichtet Studierenden über Unternehmensgründungen

WOLFENBÜTTEL. Für drei Tage zu Gast im Institut für Entrepreneurship (Unternehmertum) ist Steven Gedeon, Direktor des Ryerson-Entrepreneur-Instituts in Toronto (Kanada). “Technologie ist nicht wichtig”, sagt Gedeon und bringt Wolfenbütteler Doktoranden und wissenschaftliche Mitarbeiter ins Erstaunen……

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

8.10.2009 – Braunschweiger Zeitung

Hochschulen der Region wollen Gründer besser fördern

TU Braunschweig und Fachhochschule Ostfalia arbeiten eng zusammen

BRAUNSCHWEIG. Die Institute der TU Braunschweig und der Fachhochschule Ostfalia werden künftig Besuch bekommen von besonderen Detektiven. Sie suchen keine Ehebrecher oder Ladendiebe, sondern künftige Existenzgründer…..

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

29.08.2009 – Braunschweiger Zeitung

“Unternehmertum muss man experimentell erfahren”

Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurship vereinbart Kooperation mit kalifornischer Universität

WOLFENBÜTTEL.”Wir wollen mit der State University in San Diego eine Kooperation eingehen”, sagt Professor Reza Asghari. Er ist der Leiter des Stiftungslehrstuhls für Entrepreneurship an der Technischen Universität (TU) Braunschweig und der Fachhochschule (FH) Braunschweig/Wolfenbüttel….

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

6.06.2009 – Braunschweiger Zeitung

Erste Schritte in die Selbständigkeit

Fachhochschule und Technische Universität gründen Lehrstuhl für Unternehmensgründung in Wolfenbüttel

WOLFENBÜTTEL. Studierende sollen Firmen gründen. Das ist eines der Ziele des neuen Lehrstuhls für Unternehmensgründung und Entrepreneurship (Unternehmertum) an der Fachhochschule (FH) Braunschweig/Wolfenbüttel…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

6.06.2009 – Braunschweiger Zeitung

Studierende werden zu Unternehmern

WOLFENBÜTTEL. Die Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel und die Technische Universität Braunschweig haben erstmals einen gemeinsamen Lehrstuhl gegründet. Das Institut für Unternehmensgründung und Unternehmertum ist an der Fachhochschule in Wolfenbüttel angesiedelt und wird von Professor Reza Asghari geleitet…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

14.05.2009 – Braunschweiger Zeitung

Digitalisierung von Büchern

WOLFENBÜTTEL. Auf Einladung von Reza Asghari vom Institut für Entrepreneurship (Unternehmertum) der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel referierte Stefan Keuchel (40), Sprecher von Google Deutschland über die Geschichte von Google. Mit ihm sprach Redakteurin Stephanie Peißker…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »

20.09.2008 – Braunschweiger Zeitung

Design für Yachten als Marktlücke entdeckt

Studierende stellen Geschäftsideen für die Gründung von Unternehmen vor – Jury bewertet sechs Teams

WOLFENBÜTTEL. Im Wolfenbütteler Schloss kamen erstmals Studierende der Fachhochschule (FH) Braunschweig/Wolfenbüttel und der TU Braunschweig zusammen, um gemeinsam Unternehmen zu gründen – allerdings nur auf dem Papier.

“Entrepreneurship Summer School 2008″ war der Titel der Veranstaltung. Unter “Entrepreneurship” ist Unternehmertum zu verstehen. Eine Woche hörten die Studierenden Fachvorträge von Experten. Da ging es um Fragen, wie man ein Unternehmen gründet, wie sich die Förderpolitik des Landes Niedersachsen gestaltet und welche Rechtsform für die Firma geeignet ist…

Kompletter Artikel als PDF-Datei »