Über das Center

Das Entrepreneurship Center unterstützt Studierende, Alumni und wissenschaftliche MitarbeiterInnen der Ostfalia Hochschule, der TU Braunschweig und der HBK Braunschweig, die ein eigenes Unternehmen gründen wollen. Ziel ist es, den Menschen eine Unternehmensgründung als lohnende und erfüllende Karriereoption zu vermitteln und eine lebendige Gründungskultur in der Region zu schaffen.

Das Entrepreneurship Center bietet ein umfangreiches Lehr- und Informationsangebot für GründerInnen und Gründungsinteressierte aller drei Hochschulen. Studierende, Alumni und Angehörige der Ostfalia erhalten im Entrepreneurship Center außerdem individuelles Coaching auf dem Weg zum eigenen Unternehmen, kostenfreie Büroräume im „Ideen-Inkubator“, Unterstützung bei der Beschaffung von Startkapital und profitieren von einem sehr guten Netzwerk. Studierende und Angehörige der TU Braunschweig finden ein ähnliches Angebot bei der Technologie-TransferStelle der TU Braunschweig, mit dem das Entrepreneurship Center eng zusammenarbeitet. Für Studierende und Angehörige der HBK Braunschweig bietet der Career Service der HBK individuelle Unterstützungsangebote.

Die Geschichte des Entrepreneurship Center geht auf den Kooperationsvertrag vom 30. August 2007 zwischen der Ostfalia Hochschule und der Technischen Universität Braunschweig zurück. Dieser Kooperationsvertrag hat das Ziel, Startups aus beiden Hochschulen zu fördern, und eine nachhaltige Gründungskultur in der Region zu etablieren. Als Grundstein dieser neuen Kooperation wurde ein gemeinsamer »Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurship« errichtet, um möglichst viele Studierende, Alumni und wissenschaftliche MitarbeiterInnen für die Idee einer Unternehmensgründung zu begeistern und ihnen die hierfür notwendigen Kenntnisse zu vermitteln. Den beiden Hochschulen ist es gelungen, für die Professur Partner aus der Region zu gewinnen, die sich finanziell beteiligen.

Am 1. März 2009 wurde der Wirtschaftsinformatiker und Unternehmer Prof. Dr. Reza Asghari auf die Stiftungsprofessur berufen. Mit großem Engagement trieb er gemeinsam mit seinem Team den Aufbau des Entrepreneurship Center und die Entwicklung einer Gründungskultur an den Hochschulen voran. Mit Erfolg: Im Jahr 2011 zeichnete das Bundeswirtschaftsministerium die Ostfalia Hochschule in Kooperation mit der TU Braunschweig als eine der zehn Exzellenzhochschulen im Bereich Entrepreneurship aus und gewährte Fördermittel in beachtlicher Höhe, um die Unterstützung von Startups an den beiden Hochschulen weiter zu verbessern. im Jahr 2014 wurde die Stiftungsprofessur verstetigt und als Professur fest installiert.

Das Entrepreneurship Center ist Teil des Gründungsnetzwerks Braunschweig und unterstützt die von der Wolfsburg AG und der Allianz für die Region initiierten Gründungswettbewerbe. Gemeinsam mit der Wolfsburg AG wurde in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von erfolgreichen Projekten durchgeführt. Darüber hinaus bestehen unter anderem Kooperationen mit der HBK Braunschweig, dem Entrepreneurship Institute der Ryerson University of Toronto, dem Business Angel Network Südostniedersachsen (BANSON), dem High-Tech Gründerfonds (HTGF), der Stiftung Entrepreneurship von Prof. Dr. Günter Faltin.

Hier geht es zur Übersicht unserer Netzwerkpartner »
Hier geht es zur Übersicht unserer Hochschulkooperationen »

Unter der Federführung des Entrepreneurship Center wurde 2012 die Academic Ventures GmbH & Co KG gegründet, die es ermöglicht, durch Beteiligungen den Gründern beider Hochschulen schnell und unbürokratisch Eigenkapital zur Verfügung zu stellen. Für größeren Kapitalbedarf können Förderinstrumente des Landes bzw. des Bundes eingesetzt oder die Möglichkeiten von BANSON und HTGF in Anspruch genommen werden.